Oberschwäbischer Naturschutztag 2018

Kiesgruben – Eine Chance für den Artenschutz?

Sonntag, 17. Juni

Kiesgruben sind einem ständigen Wandel unterzogen. Bedingt durch den Abbau entstehen hier oft vielfältige, kleinräumige Strukturen, die vielen Arten einen Ersatzlebensraum bieten, den sie in der intensiv genutzten Landschaft so nicht mehr finden. Somit können Kiesgruben einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten.

Schneller Abbau und Verkehr erschweren die langsame Ansiedlung von seltenen Arten und gefährden bereits eingewanderte Arten. Durch ein gezieltes Management kann schon während der Abbauphase die Artenvielfalt und die Bedeutung von Kiesgruben für bedrohte Tier- und Pflanzenarten unterstützt und weiter gefördert werden, so dass ein Nebeneinander von Bagger und Gelbbauchunke auf Zeit möglich sein kann.

Angesichts der schnell voranschreitenden Verarmung und des Verlustes von Pflanzen- und Tierarten können Kiesgruben während der Nutzung und zeitlich begrenzt danach als Chance für wertvolle dynamische Lebensräume begriffen werden.

Ziel der beteiligten Interessensgruppen sollte es sein, konstruktiv Konzepte zum Wohle für Mensch und Natur gemeinsam zu erarbeiten und umzusetzen.

Veranstaltungsort: Landgasthof Linde, Meßkircher Str. 23, 72505 Göggingen

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Der Oberschwäbische Naturschutztag ist eine gemeinsame Veranstaltung von:

  • Bund für Naturschutz in Oberschwaben e.V.,
  • Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
    in Kooperation mit der NABU Ortsgruppe Sigmaringen

 

Programm

7:00 – 9:00 Uhr: Ornithologische Frühwanderung
Eldorado Kiesgruben – Vogelwelt am Baggersee NSG Zielfinger Vogelsee

Treffpunkt: Kieswerk Valet & Ott, Straße Krauchenwies in Richtung Sigmaringen, vor Ablach-Brücke rechts, Uferweg 25, 88512 Mengen,

Leitung: Karl Fidelis Gauggel, 2. Vorsitzender des NABU Sigmaringen,
Georg Heine, BNO e.V.

ab 9:00 Uhr: Begrüßungskaffee im Landgasthof Linde, Meßkircher Str. 23, 72505 Göggingen
 
9:30 Uhr: Begrüßung und GrußworteDr. Sepp Bauer, 1. Vorsitzender BNO e.V.Stefanie Bürkle, Landrätin Landkreis SigmaringenManfred Fischer, Ortsvorsteher Göggingen

10:00 – 12:30 Uhr: Vorträge Moderation: Horst Weisser
Leiter des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried

10:00 – 10:30 Uhr: Vielfalt der Natur im Naturpark Obere Donau
Alfred Bauernfeind, 1. Vorsitzender NABU Sigmaringen

10:30 – 11:15 Uhr: Lebensraum Kiesgrube
Dr. Hans-Joachim Masur, 2. Vorsitzender BNO e.V.

11:15 – 11:45 Uhr: Kaffeepause

11:45 – 12:30 Uhr: Ziele des Naturschutzes für Abbauflächen –
Was ist während und nach einem Abbau vorrangig?
Jürgen Trautner – Arbeitsgruppe für Tierökologie, Filderstadt

 12:30 – 13:00 Uhr: Diskussion

13:00 – 14:00 Uhr: Mittagessen
im Landgasthof Linde, Meßkircher Str. 23, 72505 Göggingen

14:00 – 16:30 Uhr: Exkursion
in eine nahegelegene Kiesgrube, zusammen mit der Firma Valet & Ott
Treffpunkt: 14:00 Uhr Landgasthof Linde

Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Für die Exkursionen wird gutes Schuhwerk und Fernglas empfohlen.

16:30 Uhr: Abschlusshock
im Landgasthof Linde

> Flyer mit Detailprogramm zum Ausdrucken

 


Rückblick:  Oberschwäbischer Naturschutztag 2017

Natur und Kultur am Federseemoor
Sonntag, 25. Juni 2017, Oggelshausen

Vortrag von Walter Seifert: Der Wandel der Kulturlandschaft des Steinhauser Rieds – vom industriellen Torfabbau bis zur Neubesiedlung
(ergänzter Bildervortrag des Oberschwäbischen Naturschutztags 2017)

 

Schöpfwerk im Steinhauser Ried:

Video 1: Archimedische Schraube

Video 2: Abfluss