Felix-von-Hornstein-Medaille

Medaille1-200Medaille2-200Bereits im Jahre 1963 hat der Bund für Naturschutz in Oberschwaben e.V. eine Medaille gestiftet, die Persönlichkeiten verliehen wird, die sich besondere Verdienste um Natur und Mensch in Oberschwaben erworben haben. Die Medaille trägt den Namen des großen Forstmanns und Naturschützers der ersten Stunde Freiherr Dr. Felix von Hornstein aus Orsenhausen, Kreis Biberach. Mit seinem Werk „Wald und Mensch“, erschienen im Jahre 1951, hat er Geschichte geschrieben.

Träger der Felix-von-Hornstein-Medaille
1964: Dr. h.c. Eugen Kauffmann, Fabrikant, Langenargen
1965: Richard Lohrmann, Landforstmeister, Riedlingen
1966: Dr. Ludwig Seiterich, Landrat, Konstanz
1967. Prof. Dr. Walter Zimmermann, Tübingen
1968: Dr. Ludwig Schäfle, Oberstudienrat a.D., Ulm
1969: Helmut Holtz, Reg.-Baudirektor a.D., Ehingen
1970: Dr. Walter Münch, Landrat, Wangen i. A.
1978: Prof. Willi Birn, Regierungspräsident a.D., Tübingen
1979: P.Agnellus Schneider, Salvatorkolleg Bad Wurzach
1988: Prof. Josef Sorg, Weingarten
1990: Heinrich Fink, Rektor a.D., Bad Wurzach
1999: Dr. Max Gögler, Regierungspräsident a.D., Tübingen
2003: Dr. Wilhelm Enderle, Studiendirektor a.D., Wangen
2004: Rudolf Ortlieb, Weingarten
2005: Dr. Erhard Dörr, Kempten
2006: Rupert Leser, Bad Waldsee
2007: Alfred Buschle, Ummendorf
2008: Lothar Zier, Königseggwald
2009: Rolf Riester, Forstdirektor i. R., Riedlingen
2010: Prof. Dr. Peter Berthold
2011: Prof. Dr. Diemar Schillig, Weingarten
2012: Dietrich Weber, Baienfurt
2013: Günter Kuon, Leutkirch
2014: Hermann Bauer, Mengen
2015: Gerhard Knötsch, Friedrichshafen
2017: Dr. Helmut Schlichtherle, Hemmenhofen


25. Juni 2017

Verleihung der Felix-von-Hornstein-Medaille an Dr. Helmut Schlichtherle, Hemmenhofen

Dr. Sepp Bauer, 1. Vorsitzender des BNO verleiht Dr. Helmut Schlichtherle die Felix von Hornstein-Medaille

Laudatio anlässlich der Verleihung der Felix von Hornstein-Medaille an Dr. Helmut Schlichtherle